Jazz events Eichenried lädt ein: Joschi Meets The Ommert Brothers

Zu einem Konzert im Rahmen des Kultursommers Main Kinzig Fulda lädt Jazz Events Eichenried ein.
Im Latin Jazz und Bebop Charlie Parkers verwurzelt, spielt das Trio aber auch zeitgenössische Formen des Jazz. Mit dabei sind auch Stücke von Django Reinhardt, der den Gypsy Jazz prägte.
Joschi Pevny kommt aus Aschaffenburg und spielt Jazz Gitarre auf hohem künstlerischem Niveau. Dieses ist mittlerweile mit sechs CD´s dokumentiert.
Die Brüder Heiko und Götz Ommert kommen aus der Gemeinde Kalbach. Götz Ommert am Kontrabass hat schon mit vielen deutschen und amerikanischen Jazzmusikern gespielt. Heiko Ommert am Tenor- und Sopransaxophon musiziert mit Musikern des Hessischen Rundfunks und mit vielen Besetzungen im Rhein- Main Gebiet. Der Abend verspricht eine Mischung aus Soloeinlagen der Gitarre und dem Zusammenspiel der Musiker.

Wann: am  Sonntag, den 27. August 2017 um 19:30
Wo:  Ehemalige Synagoge Heubach
Kontakt:  Heiko Ommert; E-Mail: HO(at)FernsehladenEichenried.de
König David und die Frauen

Im Rahmen der 25. Jüdische Bibelwoche kommt Rabbiner Jehoschua Ahrens nach Heubach. Sen Thema: König David und die Frauen. Ahrens arbeitete als Manager in internationalen Firmen, bevor er eine Rabbinerausbildung in Israel absolvierte. Nach einem Studium in Ramat Gan und Budapest schloss er die Cambridge University mit einem Master in „Jewish-Christian-Relations“ ab und arbeitete dann als Rabbiner in Sofia, Zürich und Düsseldorf. Momentan ist er Rabbiner in Darmstadt und Beauftragter für interreligiösen Dialog des Landesverbandes der Jüdischen Gemeinden in Hessen.

Wann: am  Mittwoch, den 6. September 2017 um 19:30
Wo:  Ehemalige Synagoge Heubach
Kontakt:  Hartmut Zimmermann; Telefon: 0661 / 402382; E-Mail: info(at)synagoge-heubach.de
Leseland Hessen: "Mein Herz ist ein wilder Tiger"

Tanja Weber liest in Heubach aus ihrem neuen Roman "Mein Herz ist ein wilder Tiger" , Darin verbindet sie die schillernde Welt des Zirkus mit dem Leben auf der Flucht.
Der Lebensweg von Elly Simon, Jahrgang 1916, scheint vorgezeichnet: Die Tochter eines Zauberers und einer Hochseilakrobatin. Als sogenannte Schlangenfrau lässt sie die Zuschauer begeistert staunen. Als sie den waghalsigen Tigerdompteur Hans kennenlernt, scheint ihr Glück vollkommen, doch das Jahr 1936 bricht an, und ihr Mann ist Jude: Die beiden müssen fliehen. Ihre Flucht führt sie um die halbe Welt, ein Schicksal, das sie mit John Mbete teilt, der Elly viele Jahrzehnte später in einem Berliner Heim pflegt und der vor Krieg und Verfolgung aus Somalia geflohen ist. John und Elly, zwei Menschen, die auf ganz unterschiedliche Art ihre Heimat und ihre Familie verloren haben, nähern sich vorsichtig an – und werden einander für einen kurzen Moment Familie. Bis das Schicksal sie wieder auseinanderreißt.
Das Buch ist im Verlag Droemer erschienen.
Die Veranstaltung wird von der Reihe Leseland Hessen unterstützt.

Wann: am  Samstag, den 7. Oktober 2017 um 19:30
Wo:  Ehemalige Synagoge Heubach
Kontakt:  Hartmut Zimmermann; Telefon: 0661 / 402382; E-Mail: info(at)synagoge-heubach.de