Jüdisch-christliche Bibelwoche: Rabbiner spricht über „Ethik der Leihmutterschaft“

Im Rahmen der jüdisch-christlichen Bibelwoche der EKKW laden wir ein zu einem Vortrag von Rabbiner Alexander Grodensky . Er spricht über das Thema „Ethik der Leihmutterschaft“.



Rabbiner Alexander Grodensky M.A., Dipl.-Staatsw., Mag. (*1983), ist der liberale Rabbiner für Luxemburg mit Sitz in Esch-sur-Alzette. Er betreut auch die Jüdische Liberale Gemeinde Region Kassel. 2015 absolvierte er sein Studium der jüdischen Theologie an der Universität Potsdam mit einem Magisterabschluss und wurde durch das Abraham Geiger Kolleg zum Rabbiner ordiniert.

Zurzeit arbeitet Grodensky an seiner Promotionsarbeit über die Offenbarung aus einer prozesstheologischen Perspektive. Neben Theologie besitzt er auch Studienabschlüsse in Öffentlicher Verwaltung sowie Politik- und Wirtschaftswissenschaften.

Grodensky ist verheiratet und lebt mit seinem Ehemann in Luxemburg.


Wann: am  Dienstag, den 17. September 2019 um 19:30
Wo:  Ehemalige Synagoge Heubach
Kontakt:  Hartmut Zimmermann; Telefon: (0661) 402382; E-Mail: info(at)synagoge-heubach.de
Kindheits- und Jugenderlebnisse im Dritten Reich in Fulda - Auszüge aus den Memoiren des Fuldaer Lehrers Alfred Büttner

Alfred Büttner wurde am 5. Oktober 1924 in Fulda geboren. Aufgewachsen in einem tief katholischen Elternhaus in der Kapuzinerstraße in Fulda, hatte er als Kind schon früh Erfahrungen mit jüdischen Kindern gesammelt.
Das Foto zeigt Alfred Büttner an seinem ersten Schultag.
In seinen Memoiren schildert er die Zeit der 1930er Jahre in Fulda, geht als späterer Kriegsteilnehmer auf seine kritische Einstellung zur NS-Diktatur ein und schildert das tragische Schicksal seines Onkels, der mit einer Jüdin aus Wüstensachsen verheiratet war.
An dem Tag, an dem Alfred Büttner 95 Jahre alt geworden wäre, berichtet sein Sohn Stephan Büttner aus dem Leben des Fuldaer Pädagogen.

Wann: am  Samstag, den 5. Oktober 2019 um 19:30
Wo:  Ehemalige Synagoge Heubach
Kontakt:  Hartmut Zimmermann; Telefon: (0661) 402382; E-Mail: info(at)synagoge-heubach.de