Führung durch das jüdische Fulda

Anja Listmann ist als Beauftragte für das jüdische Leben für die Stadt Fulda tätig. Ein Stadtrundgang mit ihr macht die historische Dimension des jüdischen Wirkens in Fulda deutlich. Um so schärfer wirkt der Einschnitt, den die Verfolgung, Vertreibung und Vernichtung der Juden in der NS-Zeit bedeutet.
Das Foto zeigt den Gedenkstein am Jerusalemplatz in Fulda. Er erinnert an den widerrechtlich eingeebneten alten jüdischen Friedhof.

Wann: am  Sonntag, den 16. Juni 2024 um 14:00
Wo:  Fulda, Universitätsplatz/Deutsche Bank
Kontakt:  Hartmut Zimmermann; Telefon: (0661) 402382; E-Mail: info(at)synagoge-heubach.de
Jüdische Märchen, jiddische Lieder

Jiddisch & jüdisch
Märchen erzählt zu bekommen, ist für uns heute ein seltenes Vergnügen. Annette Martin aus Kothen wird diese Freude noch steigern, wenn sie bei ihrem Besuch in Heubachs Synagoge jüdische Märchen vorträgt.
Sängerin Suska K. ergänzt und begleitet die Märchenzeit mit jiddischen Liedern, die sie zur Gitarre vorträgt.

Wann: am  Sonntag, den 14. Juli 2024 um 16:30
Wo:  Ehemalige Synagoge Heubach
Kontakt:  Hartmut Zimmermann; Telefon: (0661) 402382; E-Mail: info(at)synagoge-heubach.de